Overview

Ein zukunftsweisendes Projekt

Der von den international renommierten Architekten Gustav Peichl, Boris Podrecca und Rudolf Weber entworfene Millennium Tower ist ein eindrucksvolles Wahrzeichen der Wiener Skyline und der markanteste Büroturm Österreichs.

Architektur

Die Bedeutung des Millennium Tower als zukunftsweisende Projektentwicklung ergibt sich aus einer Kombination von Faktoren: seiner Toplage, dem Panoramablick auf Wien, einem handverlesenen Mix aus Shopping und Entertainment und seiner erstklassigen Infrastruktur.

DIE ARCHITEKTEN

Das hochkarätige Architektenteam, bestehend aus Boris Podrecca, Gustav Peichl und Rudolf Weber, entwarf den Millennium Tower 1999 als ambitionierte Projektentwicklung am Donauufer. Der Büroturm an der Donau ist seitdem Mittelpunkt einer boomenden städtebaulichen Entwicklung.

Der 202 Meter hohe Wolkenkratzer mit seinen 50 Stockwerken ist Teil der Millennium City, eines der beliebtesten Shopping- und Entertainmentzentren Wiens. Die Millennium City war das erste gemischt genutzte Bauprojekt der Stadt.

 

DATEN UND FAKTEN

Adresse Millennium Tower
Handelskai 94-96
1200 Wien

Architekten

Gustav Peichl
Boris Podrecca
Rudolf Weber

Fertigstellung

1999

Modernisierung

2015/2016

Höhe

202 m

Stockwerke

50

Gesamtbürofläche

43’000 m²

Fläche pro Stockwerk

840-900 m²

Maximale Unterteilung pro Stockwerk

3 Mieter

Kleinste vermietbare Einheit

160 m²

Raumhöhe des Bürobereichs

2.75 m – 2.80 m

Parkplätze inkl.

Fahrradkellerplätze

2,300 / 100

Aufzüge

9

Modernisierung

Eine repräsentative Adresse für zukunftsorientierte Unternehmen

Urbanes Design und maßgefertigtes Mobiliar

Nach umfassenden Investitionen profitieren Büromitarbeiter und Besucher des Millennium Towers von einem außergewöhnlichen Look & Feel.

Vor allem der Eingangsbereich zu den Büros überzeugt mit zahlreichen Design-Highlights. Während der Umbauarbeiten blieb kein Stein auf dem anderen. Ziel war es, Zweckmäßigkeit und futuristische Designelemente zu kombinieren. Das Ergebnis ist ein imposantes State of the Art-Portal. Massive Glasflächen durchfluten den Bereich mit Sonnenlicht. Ein einheitliches Farbkonzept in Schwarz-, Weiß- und Grautönen und hohe, durch Stahlkonstruktionen gestützte Decken schaffen ein urbanes, offenes Flair. Zusätzlich punktet der Eingangsbereich des Towers mit einem innovativen Beleuchtungskonzept und maßgefertigtem Mobiliar. Bequeme Sitzgelegenheiten und Info-Screens laden zum Verweilen ein.

 

Umfassende Vorteile für Mieter

Die Büroräumlichkeiten selbst überzeugen mit einem imposanten Ausblick über Wien. Ein neues Ausbaukonzept der Büroräume setzt weitere Akzente, die modernsten Ansprüchen genügen.

Im Millennium Tower sind rund 120 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen eingemietet, darunter große internationale Unternehmen, die von hier aus ihre osteuropäischen Märkte betreuen. Neben State-of-the-Art Büros gibt es einen 24/7 Sicherheitsdienst und umfassenden Portierdienst, sehr geschmackvoll gestaltete Geschäfts- und Konferenzzentren, eine zentral gelegene Eingangs- und Empfangshalle sowie einen barrierefreien Zugang zu neun Hochgeschwindigkeitsaufzügen.

Auch das eigene Inhouse-Hotel „Harry’s Home“ punktet seit der Neugestaltung mit zwei neuen Eingängen. Insgesamt 97 Zimmer stehen hausinternen Firmen und Geschäftspartnern für Kurz- und Langzeitaufenthalte zur Verfügung – ein bedeutender logistischer Vorteil für den Millennium Tower.

Darüber hinaus profitieren sowohl Firmen als auch deren Partner von einer optimalen Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.

 

Das Erfolgsrezept: kontinuierliche Weiterentwicklung

Die Investitionen in den Millennium Tower haben sich bereits ausgezahlt: Die Nachfrage nach Büros im Millennium Towers ist sehr hoch und die Räumlichkeiten nahezu vollständig vermietet. Firmen, deren Mitarbeiter und Besucher profitieren gleichermaßen von den neuen Akzenten.